Crazy Video

TISCHTENNIS DER ZUKUNFT: WONDERBALL

By on 22. Dezember 2017

Das ist Tischtennis 3.0! Wonderball ist eine interaktive Tischtennisplatte. Das traditionelle Spiel gehört bald der Vergangenheit an.

CRAZY: Bei diesem neuen Tischtennisgame „Wonderball“ können bis zu 20 Personen gleichzeitig spielen!

Wenn man das Video dazu ansieht, könnte man schnell zu dem Schluss kommen: Genial, warum ist da vorher noch keiner darauf gekommen?

 

Gamebrain

Der Designer Thomas Mayer hat Tischtennis quasi neu erfunden. Und das obwohl er nicht mal professioneller Pingponger ist. Muss ja auch nicht sein, denn wer es nicht in den Fingern hat, hat´s im Köpfchen. Thomas ist Student der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd und entwickelte im Rahmen seiner Bachelorarbeit den Ping Pong-Tisch als interaktives Dashboard – wie es so schön im Computer-Fachjargon heißt.

Die Idee: Es soll nicht nur der Zeigefinger trainiert, sondern auch ernsthaft an der eigenen Technik gefeilt werden können. Denn darum ist ursprünglich in seiner Erfindung gegangen. Ein Trainingssystem für Tischtennisspieler. Dieses solle Trainern und Spielern mehr Erkenntnisse über ihr Spiel geben und ihnen gleichzeitig Verbesserungsmöglichkeiten anbieten. So gibt es etwa eine Kalenderfunktion mit Überblick über Trainingseinheiten oder eine Sammlung der High Scores. Übrigens: 750 Stunden hat seine Bachelorarbeit gesteckt. Ich vermute mal, dass er eine 1 bekommen hat!

Hier sein erstes Video des Prototypen…

 

Game-Play

Der Hi-Tech-Tisch verwendet digitale Projektoren, Sensoren und Highseed-Kameras, die die Bewegungen des Balls verfolgen. Ein Gameplay, bei dem man fast den Eindruck bekommt, selbst Teil eines Computerspiels zu sein.

Wonderball kann von bis zu 20 Personen gleichzeitig gespielt werden. Das nenne ich mal eine geniale Party-Erfindung!

Die Spieler können in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten und ihre Leistung anschließend vergleichen; sich die Flugbahn ihres Balles vorzeichnen lassen oder auf Zielscheiben schmettern. Ein perfektes Training für den Profi und ein mächtiger Spaß für den Neueinsteiger.

 

Playground

Aktuell gibt´s den Tisch noch nicht zu kaufen. Allerdings kann man ihn bereits bespielen. In der Londoner Bar Bounce Ping Pong steht so ein digitales Prachtexemplar. Im neuen Jahr 2018 sind weitere Spielstätten angedacht. Und wer weiß, vielleicht kommt der interaktive Tischtennistisch 2019 bereits in den Handel. Stellt sich nur die Frage zu welchem Preis? Eben alles eine Frage von Angebot und Nachfrage und ausgefeilter Technik!

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Kerstin Gutleder
Austria

Couchsurfing kennt ihr... der neue Trend heißt Freizeitsurfing! Ich surfe für euch durch die coolsten Freizeitangebote! Dabei zeige ich euch die neuesten Freizeittrends und teste selber die spannendsten Aktivitäten. So verpasst ihr garantiert nichts mehr! Viel Spaß beim Durchstöbern und Ausprobieren! Eure Freizeitsurferin Kerstin