Austria Kids Place to Be

VERRÜCKTE WELT: DIESES HAUS STEHT KOPF

By on 16. Juni 2018

Was macht man mit Kids an einem verregneten Wochenende?! Klar man geht in ein Museum – natürlich nicht in irgendein Museum!

Hier ist nichts normal. Denn: dieses Haus steht Kopf; und ist so nebenbei auch noch schief!

Meine 3 Nichten – liebevoll nenne ich sie „meine kleinen Monster“, und das nicht umsonst 😉 – wollen mit ihrer Tante am Wochenende etwas Cooles erleben. Das spielt sich über WhatsApp dann ungefähr so ab:

 

Das verkehrte Museum – wie ich es nenne – steht in Terfens, in Tirol. Zirka 30 min und 30 km mit dem Auto von Innsbruck entfernt. Es ist ein kleines Haus, aus dem man garantiert verwirrt wieder raus kommt. Einrichtungsgegenstände wie Klo, Küche, Couch usw. stehen auf dem Kopf und daher bietet jeder Raum die Möglichkeit ihn neu zu entdecken. Nachdem ich das meinen Monsters so ungefähr – natürlich auf „Denglish“ – erklärt habe, kam auch schon ihre Reaktion…

 

Jap, this is Enterbrainmnet-Conversation. ;-D Keine Ahnung, was das alles bedeutet, aber ich schätze das heißt so viel wie „wir freuen uns“ oder so.

Schon auf dem Parkplatz des verkehrten Hauses, kann man erahnen, was für ein verrückter Tag das werden wird. Ein komplettes Haus steht einfach mal auf dem Kopf. Das Dach ist dort, wo sich eigentlich der Eingangsbereich befinden sollte. Die Garage ist oben, der Rauchfang unten. Verzweifelt sucht man hier schon mal den Eingang zum Haus; über die reguläre Haustüre kann man ja schwer rein, da diese sich im ersten Stock befindet. Also am besten einfach den anderen Besuchern nach. Und tatsächlich, über eine Balkontüre gelangt man schließlich in das verkehrte Haus. Kaum im … – äh wo sind wir eigentlich? Sieht aus wie der Dachboden!? Also, kaum am Dachboden angekommen, beginnt auch schon das Spiel mit den Sinnen. Alles scheint hier der Schwerkraft zu trotzen. Und wäre das nicht schon schräg genug, ist auch noch das ganze Haus schief.

Denn das Haus steht Kopf ist mit einer Neigung von 35 Grad gebaut. Daher gehört es zu den skurrilsten Gebäuden Österreichs. Auf 140 Quadratmeter kann man sich hier nun austoben. Zehn Zimmer gibt´s und in jedem der Räume entdeckt man eine ganz andere verkehrte Welt.

Im Obergeschoss… nein Untergeschoss… oder wie jetzt? #Verwirrung Egal, auf alle Fälle befinden sich die Kinderzimmer im unteren Obergeschoss! 😉 Spielzeug, Betten und Lampen sind an der Decke montiert. Ins Bett legen und ein Powernäppchen machen, geht leider gar nicht. Man würde eben wieder auf der Decke landen. Gewöhnliches wird so wieder spannend. Sämtliche Einrichtungsgenstände wirken neu und interessant.

 

 

Weiter geht´s in den ersten Stock. Hier im oberen Untergeschoss befinden sich Küche, Wohnzimmer, Badezimmer, der Eingangsbereich und – ein besonderes Highlight – die Garage. Ein voll ausgestatteter VW-Käfer klebt einfach mal so an der Decke. Überall wohin man sieht, sind Fotopoints. Also wichtig: Kamera nicht vergessen; denn hier gibt´s definitv die witzigsten Pics für das Fotoalbum oder Instagram.

Fazit: Das Haus steht Kopf ist ein lustiges Abenteuer, das die Sinne berauscht.  Für Kids ist es ein aufregendes und neues Abenteuer. Als Erwachsener hat man das Gefühl, man geht nüchtern rein und kommt besoffen wieder raus. Einziger Wermutstropfen: das Museum ist am Wochenende sehr gut besucht und so schieben sich schon mal unzählige Leute durch die Räume. Da kann es schon passieren, dass man auf sein perfektes Foto ein bisschen warten muss. Geduld haben heißt dann die Devise; denn irgendjemand steht immer im Weg.

 

Video Impression im TV

 

Facts:

Funfactor: ein Sinnes-Rausch für Kids und Erwachsene

Anreise: Haus steht Kopf, Stublerfeld 1, 6123 Terfens

Öffnungszeiten: Winter: 10:00-16:00 / Sommer: 09:00-19:00

Kosten: Erwachsene 7,50 Euro, Kids 6,50, Familientickets möglich.

Verweildauer: ca. 2 Stunden

 

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

*

Kerstin Gutleder
Austria

Couchsurfing kennt ihr... der neue Trend heißt Freizeitsurfing! Ich surfe für euch durch die coolsten Freizeitangebote! Dabei zeige ich euch die neuesten Freizeittrends und teste selber die spannendsten Aktivitäten. So verpasst ihr garantiert nichts mehr! Viel Spaß beim Durchstöbern und Ausprobieren! Eure Freizeitsurferin Kerstin